Home - RUHRFESTSPIELHAUS RECKLINGHAUSEN - DER ELFEN-THRON VON THORSAGON - DER ELFEN-THRON VON THORSAGON

Fr 15.11.2019 - 20:00 UHR

RUHRFESTSPIELHAUS RECKLINGHAUSEN

DER ELFEN-THRON VON THORSAGON

Vorschau auf Youtube

(Link öffnet sich in einem neuen Fenster)

Für alle Fans von Fantasywelten wie Game of Thrones oder Shannara Chronicles, für alle LARP-Verrückten, für alle Fantasy-Rollenspieler und für alle Träumer: Eigentlich will Laura nur Urlaub machen. Ein alter Mann empfiehlt ihr dabei einen Ort, den sie unbedingt gesehen haben sollte. Doch es erwartet sie dort nicht nur eine wundersame Welt, sondern auch geheimnisvolle Wesen, die sie in ein atemberaubendes Abenteuer entführen. Dabei steht ihr die Waldelfe Berit im Kampf gegen den Magier Razar zur Seite. Vergangenheit und Zkunft werden für Laura in Thorsagon neu geschrieben…

„Der Elfen-Thron von Thorsagon“ entführt in ein musikalisches Abenteuer, zwischen Musical und Rockopera mit Klängen von Mystic Folk bis Metal.

Für die musikalische Ausgestaltung verantwortlich ist dabei Fairytale, ein Mystic Folk Ensemble, das schon für einiges Aufsehen gesorgt hat. Sie waren u.a. unterwegs als Support für Moya Brennan, die „First Lady of Celtic Music“ und Stimme von Clannad sowie für Blackmore‘s Night (mit Ritchie Blackmore). Ihre Musik nimmt jeden in die Welt des „Es war einmal…“ mit. Sie lassen atemberaubende Geschichten entstehen und erwecken dabei Märchen und Legenden zum Leben. Durch ihre Musik ist der Weg in eine andere Welt zum Greifen nah. Mit Fairytale taucht der Zuhörer ein in verzauberte, längst vergessene Welten.

Auch der Plot von „Der Elfen-Thron von Thorsagon“ ist von Oliver Oppermann. Bei der Erstellung des Libretto steht mit Karl-Heinz March ein erfahrener Bühnenautor zur Seite. Bekannt wurde er durch seine Kindermusicals wie z.B. „Lauras Stern“, „Der kleine Vampir“, „Kleiner Häuptling Winnetou“ u.v.m.

Im Bereich Fantasy und Horror hat er z.B. Hörspielbearbeitungen erstellt von Alfred Bekkers „Das Reich der Elben“ und „Die Könige der Elben“, aber auch „Die Unterirdischen“ (Angela Sommer-Bodenburg) oder „Willkommen im Haus der Toten“, „Der Fluch des Mumiengrabs“ u.v.a. aus der Reihe „Gänsehaut“.

NAVIGATION ZUR VERANSTALTUNG